Flugplatz Meiringen: Bundesrat Maurer will Flüge gerecht verteilen

Aktualisiert

Flugplatz MeiringenBundesrat Maurer will Flüge gerecht verteilen

Bundesrat Ueli Maurer hat an einem Treffen mit dem Kontaktgremium Flugplatz Meiringen BE Verständnis gezeigt für die Anliegen der Region. Gleichzeitig machte er klar, dass keine Region bei der Verteilung der Flüge bevorzugt oder benachteiligt werden soll.

Die erforderliche Anzahl militärischer Flüge werde im Mittel in den nächsten Jahren nicht abnehmen, erklärte der Chef des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) laut einem Communiqué am Treffen im Berner Oberland. Er strebe eine vernünftige Verteilung an.

Gleichzeitig habe er die Bedürfnisse der Luftwaffe im Auge zu behalten, hielt Maurer fest. Diese habe einen Auftrag zu erfüllen und brauche eine Mindestzahl von Trainingsflügen. Deshalb könne das VBS «nicht allen Anliegen der Regionen gerecht werden».

Die Behörden- und Interessenvertreter aus der Region nutzten die Gelegenheit, sich für eine Reduktion der Anzahl Flüge und für eine Sommerpause einzusetzen. Man erwarte Massnahmen, welche die Situation im Lebensraum rund um den Flugplatz verbesserten, hiess es von ihrer Seite. (sda)

Deine Meinung