Haushalt: Bundesrat tritt auf die Strombremse
Aktualisiert

HaushaltBundesrat tritt auf die Strombremse

Der Bundesrat will den Stromverbrauch von Lampen, Haushaltgeräten, Elektromotoren und elektronischen Geräten senken. Er hat die Energieverordnung revidiert und rechnet mit einer Senkung der Stromrechnungen um insgesamt 150 Millionen Franken.

Stromverbrauchende Haushaltgeräte dürfen ab 2010 nur noch verkauft werden, wenn sie die festgelegten Effizienzanforderungen erfüllen. Diese entsprechen weitgehend den Vorschriften, die von der EU kürzlich verabschiedet worden sind. Die herkömmlichen Glühbirnen sollen ab 2013 vollständig vom Markt verschwunden sein.

(sda)

Deine Meinung