Aktualisiert 15.02.2006 15:36

Bundesrat will Mehrwertsteuer grundlegend überarbeiten

Der Bundesrat will das System der Mehrwertsteuer grundlegend überarbeiten. Er hat seine Pläne für eine stückweise Reform aufgegeben und will nun mit einer Totalrevision ein breit akzeptiertes Idealziel anstreben. Die Vernehmlassungsvorlage soll bis Ende Jahr vorliegen.

Die Reform soll sowohl die heutige, komplizierte Anwendung des Mehrwertsteuergesetzes vereinfachen wie auch unliebsame Belastungen der Wirtschaft beseitigen, wie Finanzminister Hans-Rudolf-Merz am Mittwoch vor den Medien in Bern sagte.

Der Teufel liege jedoch in vielen Einzelfragen im Detail, weshalb die angestrebte Reform nun mehr Zeit beanspruche und die Vorarbeit für die Totalrevision erst im kommenden Sommer abgeschlossen werden könne. Erst dann könne auch die Frage eines steuerlichen Einheitssatzes näher beleuchtet werden.

Die Vernehmlassungsvorlage über die Totalrevision der Mehrwertsteuer will der Bundesrat bis Ende 2006 unterbreiten, die Volksabstimmung soll «im Idealfall» Ende 2007 stattfinden. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.