Islamischer Zentralrat: Bundesstrafgericht verurteilt Nicolas Blancho wegen Unterstützung des IS
Publiziert

Islamischer ZentralratBundesstrafgericht verurteilt Nicolas Blancho wegen Unterstützung des IS

Nicolas Blancho, Präsident des Islamischen Zentralrats der Schweiz, und sein Medienchef Qaasim Illi wurden vom Bundesstrafgericht wegen Unterstützung des IS verurteilt.

1 / 3
Nicolas Blancho und Qaasim Illi wurden verurteilt.

Nicolas Blancho und Qaasim Illi wurden verurteilt.

SRF
Sie erhalten Strafen für die Unterstützung des IS.

Sie erhalten Strafen für die Unterstützung des IS.

20 Minuten
Das Bundesstrafgericht in Bellinzona verurteilte sie zu bedingten Freiheitsstrafen von 15 bzw. 18 Monaten.

Das Bundesstrafgericht in Bellinzona verurteilte sie zu bedingten Freiheitsstrafen von 15 bzw. 18 Monaten.

Google Maps

Nicholas Blancho und Qaasim Illi wurden vom Bundesstrafgericht in Bellinzona wegen Unterstützung des IS verurteilt. Dies berichtet das SRF. Der Präsident des Islamischen Zentralrats der Schweiz erhält eine bedingte Freiheitsstrafe von 15 Monaten. Illi, der als Medienchef amtet, ebenfalls eine bedingte Strafe von 18 Monaten.

(Newsdesk)

Deine Meinung