Niederlande: Extreme Wutausbrüche, Demütigungen – populärer Talkmaster terrorisierte Mitarbeitende

Publiziert

NiederlandeExtreme Wutausbrüche, Demütigungen – populärer Talkmaster terrorisierte Mitarbeitende

Für sein Team war die Zusammenarbeit mit dem Moderator Matthijs van Nieuwkerk die reinste Qual. Nun kam der Fall ans Licht, dem Showmaster droht das Karriereende.

von
Karin Leuthold
1 / 3
Der niederländische Matthijs van Nieuwkerk soll jahrelang die Redaktorinnen und Redaktoren der Sendung «De Wereld Draait Door» drangsaliert haben.

Der niederländische Matthijs van Nieuwkerk soll jahrelang die Redaktorinnen und Redaktoren der Sendung «De Wereld Draait Door» drangsaliert haben.

imago/Pro Shots
Von 2005 bis 2020 war er Moderator der täglichen Talkshow mit den höchsten Einschaltquoten. 

Von 2005 bis 2020 war er Moderator der täglichen Talkshow mit den höchsten Einschaltquoten. 

imago images/Hollandse Hoogte
Am 20. November 2022 machte die Tageszeitung «De Volkskrant» bekannt, wie van Nieuwkerk aggressiv mit Mitarbeitern umging.

Am 20. November 2022 machte die Tageszeitung «De Volkskrant» bekannt, wie van Nieuwkerk aggressiv mit Mitarbeitern umging.

imago images/PPE

Darum gehts

  • Dem populären Talkmaster Matthijs van Nieuwkerk droht das Karriere-Aus.

  • Der 62-Jährige soll jahrelang Mitarbeitende drangsaliert haben.

  • Van Nieuwkerk entschuldigte sich, doch der Sender kauft ihm das nicht ab.

«So lange dort zu arbeiten, war das ultimative Rezept für mein Burn-out», erzählt ein Redaktor des niederländischen Senders BNNVARA. «Das Gefühl war: Die Sense kann immer unerwartet fallen», meint ein anderer. Am Wochenende hat die Tageszeitung «De Volkskrant» enthüllt, dass der bekannte Moderator Matthijs van Nieuwkerk jahrelang Mitarbeitende beim öffentlich-rechtlichen Sender drangsaliert hat und für eine Angstkultur verantwortlich gewesen ist.

Van Nieuwkerk ist einer der populärsten TV-Stars des Landes. Von 2005 bis 2020 war er Moderator der Talkshow mit den höchsten Einschaltquoten. Doch wie sich jetzt herausstellte, herrschte bei der täglichen Sendung «De Wereld Draait Door» (übersetzt etwa Die Welt dreht weiter) jahrelang ein ungesundes Arbeitsklima. Matthijs van Nieuwkerk hatte «extreme Wutausbrüche und demütigte das Personal». In der Folge wurden Redaktorinnen und Redaktoren krank, viele kündigten ihre Stelle. 

«Dieser Text ist ein Dreck»

Die Zeitung berief sich für ihre Recherche auf Aussagen von mehr als 70 Mitarbeitenden. Sie verfügt auch über medizinische Unterlagen, Kommunikation mit Anwälten, vertrauliche E-Mails und Chats, die die Aussagen der Angestellten belegen.

Der populäre Talkmaster habe das Personal bei kleinsten Fehlern öffentlich erniedrigt und beleidigt. «Dieser Text ist ein Dreck», soll van Nieuwkerk bei einer Gelegenheit einem Redaktor gesagt haben, als dieser ihm ein mögliches Thema für eine Sendung vorlegte. Vor den Augen des Mitarbeiters warf der Moderator laut «RTL Niews» die Unterlagen dann in den Papierkorb. 

Hattest du jemals einen schlimmen Chef wie Matthijs van Nieuwkerk?

Talkmaster legt Karriere auf Eis

Der Sender reagierte geschockt und räumte Fehler ein. Auf Signale über Missstände sei nicht angemessen reagiert worden. Auch der Talkmaster legte am Montag vorläufig alle Aktivitäten auf Eis. Der 62-Jährige gab sein Fehlverhalten zu und entschuldigte sich. Er habe offensichtlich aus «blindem Ehrgeiz» Grenzen verletzt. 

Doch der TV-Sender äusserte Zweifel an der Aufrichtigkeit der Erklärungen des Journalisten. Darauf soll van Nieuwkerk nach Angaben des Journalisten Lammert de Bruin gesagt haben: «Die Tatsache, dass mein Arbeitgeber offen an meiner Aufrichtigkeit zweifelt, macht eine weitere Zusammenarbeit unmöglich.» Es ist unklar, ob seine Sendung weiter ausgestrahlt wird. 

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Probleme mit dem Job?

Hier findest du Hilfe:

Arbeit.swiss, Informationen und Adressen für Stellensuchende

Lohnforderung.ch, Rechte bei fristloser Kündigung

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

2 Kommentare