Aktualisiert 06.09.2007 13:14

Burton und Depp: Die Gauner sahnen ab

Amerikanischer Raubzug in Venedig: Während Regisseur Tim Burton als Beute einen Preis für sein Lebenswerk kassierte, stahl ein perfekt gekleideter Johnny Depp die Herzen der Frauen.

Das Gangsterduo Burton-Depp sahnte in Venedig kräftig ab. Der Regisseur ist gerade mal 49 und räumt schon eine Auszeichnung für sein Lebenswerk ab. Überreicht wurde ihm das gute Stück von seinem Dauerkomplizen Johnny, mit dem Burton bereits einige Dinger gedreht hat – hier seien nur die Fälle «Edward Scissorhands» oder ganz aktuell «Sweeney Todd» erwähnt.

Zu Ehren des Ausgezeichneten war der Mittwoch in Venedig zum «Tim Burton-Tag» erklärt worden. Der Frauen-Meisterdieb Depp sagte dazu: «Er ist eine Ausnahme im heutigen Kino. Darüber hinaus ist er ein echtes Original, ein wahrer Künstler und ein wahrer Autor. Er ist mein Lieblingsregisseur und Freund.» Gauner halten eben zusammen, wenn es um Aussagen geht…

Der so Angesprochene begann seine Machenschaften 1985. «Du wächst in Hollywood und diesem ganzen Umfeld auf und fühlst dort die Leidenschaft für das Filmen. Das macht es für mich besonders. Es geht nicht ums Geschäft, es geht nicht um Finanzen, es dreht sich alles um die Liebe zu Filmen.» Und obligatorisch: «Ich bin sehr geehrt.» Bleibt zu hoffen, dass die beiden Gauner noch einige Coups miteinander feiern können…

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.