Winterthur: Bus macht Vollbremsung – ein Fahrgast verletzt
Aktualisiert

WinterthurBus macht Vollbremsung – ein Fahrgast verletzt

Um nicht mit einem Auto zu kollidieren, musste ein Winterthurer Stadtbus der Linie 1 am Montagnachmittag abrupt bremsen. Eine Passagierin erlitt dabei Verletzungen.

von
ced

Der Fahrer eines Stadtbusses der Linie 1 musste am Montag um 15 Uhr auf der Zürcherstrasse in Winterthur eine Vollbremsung durchführen, um eine Auffahrkollision zu vermeiden – wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilt, hatte ein Autolenkerin zuvor einen Fahrfehler begangen und ihr Fahrzeug vor den herannähernden Bus manövriert.

Beim Bremsmanöver wurde eine Frau, die im Bus stand, leicht verletzt und konnte vor Ort medizinisch betreut werden. An Bus und Auto entstand kein Schaden.

Deine Meinung