Aktualisiert

Bus stürzt in Stausee - 23 Tote

Ein Bus ist am Dienstag im südindischen Bundesstaat Karnataka in einen Stausee gestürzt und hat dabei mindestens 23 Menschen in den Tod gerissen. Nur 5 der 28 indischen Touristen an Bord konnten lebend geborgen werden.

Der Fahrer habe bei dem Versuch, ein anderes Fahrzeug zu überholen, die Kontrolle verloren. Der Bus sei von der Strasse abgekommen und in den mehr als 15 Meter tiefen Stausee gestürzt.

In Indien sterben durch Verkehrsunfälle jährlich rund 80 000 Menschen. Damit stellt Indien rund 13 Prozent der Verkehrsopfer weltweit. Einer der Gründe ist der schlechte Zustand der Strassen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.