Unwohlsein: Buschauffeur prallt in Bushaltestelle
Aktualisiert

UnwohlseinBuschauffeur prallt in Bushaltestelle

Ein Buschauffeur erlitt in Stäfa ZH während einer Fahrt ein plötzliches Unwohlsein. Er fuhr deshalb mit geringer Geschwindigkeit in eine Mauer auf der anderen Strassenseite. Beim Unfall verletzten sich fünf Passagiere leicht.

In dem Linienbus befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls am Mittwochnachmittag rund zehn Passagiere, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Die verletzten Fahrgäste und der Chauffeur wurden ins Spital gebracht. Am Bus entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Weshalb der Chauffeur von einem Unwohlsein befallen wurde, ist derzeit noch unklar. Die Strasse blieb während rund drei Stunden gesperrt. Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich die Feuerwehr Stäfa sowie die Gemeindepolizei Stäfa.

(sda)

Deine Meinung