Aktualisiert 07.06.2007 12:57

Busfahrer: Mit drei Promille im Dienst

Stockbetrunken chauffierte ein Busfahrer seine Gäste. Danach fuhr er nach Hause zum Ausnüchtern - mit dem Auto.

Fast drei Promille Alkohol im Blut wies die Polizei bei einem Buschauffeur im Deutschen Nordwesthessen nach. Doch da war er bereits zu Hause am Ausnüchtern. Vorher tat er stockbetrunken seine Dienstpflicht: Er startete mit einem kleineren Bus seine Tour und lud in mehreren Orten Fahrgäste ein. Obwohl von einem Arbeitskollegen angesprochen, liess sich der «blaue» Chauffeur nicht belehren.

Sein Chef alarmierte schliesslich die Polizei, machte ihn aber noch selber ausfindig und schickte den Betrunkenen nach Hause. Dann übernahm er die Tour des Betrunkenen.

Dieser fuhr nach Hause - mit seinem eigenen Auto. Als die Polizei beim 52-Jährigen eintraf, war er eingeschlafen. Ansonsten habe er einen «absolut fitten Eindruck» gemacht, stellten die Beamten fest. Eine zweite Blutprobe soll nun aufschluss geben, wie hoch der Alkoholspiegel tatsächlich gewesen sein musste.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.