Keine Gnade: Bush-Attentäter: Lebenslang hinter Gitter

Aktualisiert

Keine GnadeBush-Attentäter: Lebenslang hinter Gitter

Wegen der Mitgliedschaft bei Al Kaida und eines geplanten Attentats auf den damaligen US-Präsidenten George W. Bush ist ein 28-jähriger Amerikaner zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Damit wurde die erstinstanzlich verhängte Haftstrafe von 30 Jahren gegen Ahmed Omar Abu Ali deutlich verschärft.

Ein Berufungsgericht hatte eine Neubewertung des Falls angeordnet. Richter Gerald Bruce Lee erklärte am Montag, das neue Strafmass berücksichtige die Tatsache, dass Abu Ali sich nie von Al Kaida losgesagt habe.

Der Verurteilte, der sich der Terrororganisation während seiner Studienzeit in Saudi-Arabien angeschlossen hatte, stritt die gegen ihn erhobenen Vorwürfe ab. Er habe in Saudi-Arabien nur unter Folter gestanden. Richter Lee erklärte jedoch, auch eine eingehende Prüfung habe dafür keine Anzeichen geliefert. Er selbst, Geschworene und auch das Berufungsgericht hätten das Geständnis als freiwillig angesehen, sagte Lee.

Der im US-Staat Virginia aufgewachsene Abu Ali sagte nach der Urteilsverkündung zum Richter: «Ich will Sie daran erinnern, dass auch Sie zusammen mit mir und allen anderen vor dem göttlichen Gericht erscheinen werden.» An diesem Tag werde es keine Anwälte geben, sagte Abu Ali. (dapd)

Deine Meinung