Bush blitzt ab
Aktualisiert

Bush blitzt ab

Südkorea will nicht die von den USA gewünschten Inspektionen nordkoreanischer Schiffe unterstützen, mit denen Lieferungen atomwaffenfähigen Materials nach Nordkorea verhindert werden sollen.

US-Präsident George W. Bush gelang es beim Gipfeltreffen des Asien-Pazifik-Forums (APEC) in Hanoi nicht, seine südkoreanischen Kollegen Roh Moo Hyun zur vollen Umsetzung einer entsprechenden Sicherheitsresolution zu bewegen. Roh sagte, sein Land werde nicht in vollem Umfang an den Inspektionen teilnehmen, unterstütze aber Grundsätze und Ziele der Initiative. Das Weisse Haus teilte mit, Bush habe Verständnis für politische Zwänge. Die südkoreanische Öffentlichkeit ist gegen Massnahmen, die Nordkorea aufbringen könnten. «Wir hatten gerade Wahlen», sagte Bushs Sprecher Tony Snow. Bushs Republikaner hatten dabei die Mehrheit im Kongress verloren. (dapd)

Deine Meinung