Aktualisiert

Bush ernennt General Hayden zum CIA-Chef

Präsident George W. Bush hat Luftwaffengeneral Michael Hayden als neuen Chef des Geheimdienstes CIA nominiert. Der 61-Jährige, der vom Senat bestätigt werden muss, soll die Nachfolge des zurückgetretenen Porter Goss antreten.

Bush würdigte ihn am Montag als Mann mit aussergewöhnlicher Erfahrung und aussergewöhnlichen Qualitäten. Hayden ist zurzeit stellvertretender nationaler Geheimdienstdirektor.

Davor war er sechs Jahre lang Chef des militärischen Geheimdienstes NSA. Hayden steht Vizepräsident Dick Cheney nahe und ist der ranghöchste Militär beim US-Geheimdienst.

Die Entscheidung Bushs für Hayden war bereits am Wochenende sowohl von den oppositionellen Demokraten wie auch von Bushs Republikanern kritisiert worden.

Der bisherige CIA-Direktor Porter Goss hatte am Freitag überraschend seinen Rücktritt eingereicht. Ein Grund für den Rückzug wurde vom Weissen Haus nicht genannt. Medienberichten zufolge gab es zwischen Goss und dem ihm vorgesetzten Negroponte Differenzen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.