Bush lobt Blair
Aktualisiert

Bush lobt Blair

Die US-Regierung hat den scheidenden britischen Premierminister Tony Blair als «aussergewöhnlichen Führer» seines Landes gewürdigt.

Der Sprecher des Weissen Hauses, Tony Snow, sagte am Donnerstag, Blair und Präsident George W. Bush seien enge Freunde und Verbündete. Blair habe gezeigt, dass er mit US-Präsidenten aus beiden Parteien habe zusammenarbeiten können. «Wir schätzen sicherlich alles, was er getan hat», sagte Snow.

Das Aussenministerium bezeichnete Blair als guten Freund des amerikanischen Volkes. Der Sprecher des State Departments, Sean McCormack, unterstrich, Condoleezza Rice habe hervorragend mit dem scheidenden britischen Premier zusammengearbeitet. Dieser sei ein «standhafter Verteidiger der Freiheit». Die USA würden auch mit Blairs Nachfolger eng zusammenarbeiten. (dapd)

Deine Meinung