Bush-Regierung unbeliebt wie noch nie
Aktualisiert

Bush-Regierung unbeliebt wie noch nie

Das Vertrauen der US-Bürger in die Regierungsarbeit von George W. Bush ist einer Umfrage zufolge auf ein Allzeit-Tief gesunken. Bushs Arbeit wird auf breiter Front abgelehnt.

Gemäss der Umfrage finden nur noch 33 Prozent der US-Amerikaner die Amtsführung des Präsidenten gut.

Die Erhebung der Zeitung «Washington Post» und des Fernsehsenders ABC wurden am Montag veröffentlicht, einen Tag vor Bushs Rede vor dem Kongress zur Lage der Nation.

Die 33 Prozent seien der niedrigste Wert, der bei dieser Umfrage seit Bushs Einzug in das Weisse Haus 2001 je ermittelt worden sei, meldete die «Washington Post». Fast zwei Drittel lehnten dabei Bushs Arbeit als Präsident ab. Nur noch ein Viertel sehe das Land generell auf dem richtigen Kurs.

Der Erhebung zufolge lehnen 65 Prozent der Befragten die von Bush angekündigte Entsendung zusätzlicher Truppen in den Irak ab. Für knapp die Hälfte ist der Irak-Krieg das wichtigste politische Thema.

Der Präsident werde seine Rede am Dienstag voraussichtlich nutzen, um für mehr öffentliche Unterstützung seines Irak-Kurses zu werben, schreibt die «Washington Post». Nach der Umfrage verweigern jedoch 70 Prozent der Amerikaner Bush bei seinem Vorgehen am Golf insgesamt die Gefolgschaft. Für die Erhebung waren 1000 US-Bürger befragt worden.

(sda)

Deine Meinung