Bush trifft Blair
Aktualisiert

Bush trifft Blair

US-Präsident George W. Bush und der britische Premierminister Tony Blair haben am Donnerstag in London politische Gespräche aufgenommen.

Bei der auf etwa eine Stunde angesetzten Begegnung in Blairs Amtssitz dürften die Anschläge gegen britische Ziele in Istanbul eine wichtige Rolle spielen, teilte Aussenminister Jack Straw mit. Auch die Lage in Irak und die Behandlung von britischen Gefangenen auf dem US-Stützpunkt Guantanamo sollen erörtert werden.

Am dritten Tag seines Staatsbesuchs in Grossbritannien war Bush zunächst mit Angehörigen in Irak gefallener britischer Soldaten zusammengetroffen. Die Begegnung mit den Familienmitgliedern der Soldaten fand in der Westminster-Abtei statt. In der Kirche hatte Bush zuvor einen Kranz am Grab des Unbekannten Soldaten niedergelegt. (sda)

Deine Meinung