Finanzkrise: Bush: Weltfinanzgipfel «in naher Zukunft»
Aktualisiert

FinanzkriseBush: Weltfinanzgipfel «in naher Zukunft»

Die USA werden «in naher Zukunft» einen globalen Finanzgipfel veranstalten, um nach Wegen aus der derzeitigen Wirtschaftskrise zu suchen.

Dies kündigte US-Präsident George W. Bush am Samstag bei einem Treffen mit seinem französischen Amtskollegen und amtierenden EU- Ratspräsidenten Nicolas Sarkozy in Camp David im US-Staat Maryland an. Der Weltfinanzgipfel könne «möglicherweise» noch vor Ende November stattfinden, fügte Sarkozy hinzu.

Sarkozy hatte bereits vor Beginn des Treffen mit Bush einen solchen globalen Finanzgipfel vorgeschlagen, bei dem Mechanismen beschlossen werden sollen, die in Zukunft weltweite Bankenkrisen verhindern sollen. Als Ort schlug der französische Präsident die globalen Finanzmetropole New York vor, in der sich auch der UNO- Sitz befindet.

Sarkozy möchte unter anderem eine «Neugründung» des Systems nach dem Vorbild von Bretton Woods, wo 1944 die Gründung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank sowie die Goldbindung des US-Dollar und feste Wechselkurse beschlossen worden waren. Washington hatte sich zunächst skeptisch zu den Plänen Sarkozys geäussert.

(sda)

Deine Meinung