Bushido: «Ich habe weder geschlagen noch getreten.»

Aktualisiert

Bushido: «Ich habe weder geschlagen noch getreten.»

Der Berliner Skandalrapper Bushido (27) hat vor dem Prozess wegen schwerer Körperverletzung im österreichischen Linz die Vorwürfe bestritten.

«Es heisst, ich hätte dem Jungen mit dem Fuss den Schädel zertrümmert», sagte er der «taz» (Freitag). «Aber ich habe ihn weder geschlagen noch getreten.» Im September war er nach einer Schlägerei vor einer Discothek festgenommen worden und muss sich in diesem Zusammenhang am Freitag vor Gericht verantworten.

Bushido forderte seine Fans auf, seine Texte, die oft gewaltverherrlichend und frauenfeindlich sind, nicht zu ernst zu nehmen. «Seid nicht wie die Lemminge und hängt euch an meinen Schwanz, sondern nehmt mich kritisch wahr. Man muss schon in der Lage sein, Musik von der Realität unterscheiden zu können.»

Deine Meinung