Aktualisiert 25.09.2005 19:24

Bushido: U-Haft als gute Promo

Erfahrung mit dem Knast hat Deutschlands erfolgreichster Gangsta-Rapper Bushido:

Nach einer Prügelei in Linz war er im August wegen Verdachts auf schwere Körperverletzung verhaftet worden.

Fünfzehn Tage sass er in Untersuchungshaft, danach kam der 26-Jährige gegen eine Kaution von 150 000 Franken wieder auf freien Fuss. In einem Interview mit der «Welt am Sonntag» äusserte sich der Skandalrapper jetzt erstmals zu seiner Verhaftung.

Fazit: «Ich wünschte, es wäre nicht passiert», sagte er, «aber wenn ich dadurch ein paar Platten mehr verkaufe, beklage ich mich nicht.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.