Solothurn: Bussen für Abfallsünder
Aktualisiert

SolothurnBussen für Abfallsünder

Was in Bern bereits seit 2004 gilt, tritt jetzt auch in Solothurn in Kraft: ein Bussenkatalog für Littering.

von
fw

Mit Plakaten und Kinospots sensibilisiert der Kanton im Mai und Juni die Bevölkerung für die neue Regelung. In dieser Zeit spricht die Polizei zunächst nur Verwarnungen aus. Richtig ernst gilt es dann ab Juli: Ab dann wird bei Abfallsündern rigoros durchgegriffen. Die Übeltäter müssen tief ins Portemonnaie greifen: 40 Franken für das Wegwerfen eines Kaugummis, 80 Franken für das Liegenlassen von Hundekot. Noch teurer wird es mit 250 Franken beim Zurücklassen ganzer Kehrichtsäcke.

Das wilde Deponieren von Abfall ist zwar schon lange verboten, war bisher aber mit aufwändigen Strafverfahren verbunden. Jetzt geht es einfacher: Umweltsünder, die in flagranti erwischt werden, müssen noch vor Ort blechen.

www.litteringbussen.ch (fw/20 Minuten)

Deine Meinung