Fussball: Bussen für den FC Zürich
Aktualisiert

FussballBussen für den FC Zürich

Der FC Zürich ist vom Disziplinarrichter im Sicherheitswesen der Swiss Football League wegen Fehlverhaltens der eigenen Fans zu einer Geldbusse im Gesamtwert von 10 800 Franken verurteilt worden.

Beim Spiel gegen Sion am 19. März wurden drei Knallpetarden aus dem Zürcher Sektor abgeschossen und raucherzeugende Wunderkerzen entfacht worden. Nur drei Tage später haben die Fans des FC Zürich im Spiel gegen Xamax zwei rote Fackeln angezündet und und zwei Knallpetarden abgefeuert. Für diese Vergehen muss der FC Zürich der Swiss Football League 10 800 Franken bezahlen.

(pre)

Deine Meinung