Bussenärger für die Gäste der Raststätte Kemptthal
Aktualisiert

Bussenärger für die Gäste der Raststätte Kemptthal

Die Raststätte Kemptthal wurde soeben nach langem Umbau wieder eröffnet. Die Parkordnung sorgt jedoch für Ärger: Es hagelt Bussen.

Bereits beim Eröffnungsfest der Raststätte wartete auf viele Gäste eine böse Überraschung: Hinter den Scheibenwischern ihrer Autos klemmten Busszettel. Der Grund: Auf dem Parkplatz herrscht Parkscheibenpflicht. Das ist jedoch kaum jemandem bewusst, denn die Parkfelder sind weiss markiert.

«Wir hätten die Flächen gern blau eingezeichnet», heisst es beim Raststätten-Betreiber Mövenpick Marché. Doch die Kantonspolizei war dagegen: «In blauen Zonen ist die Höchstparkdauer zwingend auf eine Stunde beschränkt. In Kemptthal darf man aber vier Stunden lang parkieren», erklärt Peter Stücheli von der Verkehrspolizei.

Spätestens seit der Einführung der neuen Parkscheibe Anfang 2003 müssten die Automobilisten wissen, dass es auch auf weiss markierten Parkplätzen eine Parkscheibenpflicht geben könne – dies sei auch so ausgeschildert.

«Dieses Schild erkennt kaum jemand», ärgert sich ein Betroffener. «Nachdem ich eine Busse erhalten hatte, bemerkte ich es erst nach langem Suchen.»

Die Angestellten der Raststätte sehen sich immer wieder mit Reklamationen konfrontiert. Jetzt wird reagiert: Mövenpick wird eigene Tafeln aufstellen, die ausdrücklich auf die Parkscheibenpflicht hinweisen.

Marco Lüssi

Deine Meinung