Busunglück fordert 30 Todesopfer
Aktualisiert

Busunglück fordert 30 Todesopfer

Bei einem Busunglück im Osten Indiens sind am Montag mindestens 30 Menschen getötet worden.

Das Fahrzeug habe sich bei hoher Geschwindigkeit überschlagen und sei dann im Strassengraben gelandet, teilte die Polizei im Unionsstaat Westbengalen mit. Mindestens 30 Leichen seien aus dem zerstörten Bus gezogen worden, doch würden in dem Wrack noch weitere Tote vermutet. Von den insgesamt 60 Insassen wurden den Angaben zufolge auch zahlreiche verletzt. Der Unfall ereignete sich in der Stadt English Bazar rund 300 Kilometer nördlich von Kalkutta. (dapd)

Deine Meinung