Aktualisiert 03.12.2008 18:47

Knatsch um Frei

BVB-Boss greift ein

Neue Runde im Zwist zwischen Edelreservist Alex Frei und Dortmund-Trainer Jürgen Klopp.

Jetzt hat sich auch der Geschäftsführer von Borussia Dortmund in die Diskussion um den unzufriedenen Star auf der Borussia-Ersatzbank eingeschaltet. «Alex ist ein superehrgeiziger Typ und Geduld ist nicht seine Stärke», sagte Hans-Joachim Watzke in der «Bild»-Zeitung. «Aber im Innersten weiss er schon, dass der Trainer Recht hat – und er nach seinen Verletzungen noch ein bisschen Zeit braucht.»

Vermutlich weiss Frei im Innersten, dass er nicht gut in Klopps laufintensives Pressingspiel passt. Watzke versucht Frei zu beschwichtigen: «Wir wissen, was wir an ihm haben. Deshalb beschäftigen wir uns auch nicht mit seinem Verkauf.» sco

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.