Bundesliga: BVB gewinnt spektakuläres Verfolger-Duell
Aktualisiert

BundesligaBVB gewinnt spektakuläres Verfolger-Duell

Borussia Dortmund schob sich auf den 2. Platz der Bundesliga. Im Spitzenspiel der 20. Runde gewann der Meister in Leverkusen 3:2. Der Rückstand auf Bayern (3:0 in Mainz) beträgt zwölf Punkte. Einen Rückschlag erlitt Lucien Favre mit Gladbach beim 1:2 in Nürnberg.

An der Spitze der Bundesliga interessiert in diesem Frühling wohl diese Frage: Wer ist hinter dem unwiderstehlichen Rekordmeister Bayern München «Best of the Rest»? Im Moment sieht es nach Borussia Dortmund aus. Der Meister blieb in Leverkusen zum dritten Mal in der Rückrunde ohne Makel und kam zum dritten Sieg. Nach dem 3:2 gegen das zuvor zweitklassierte Bayer-Ensemble hat die BVB-Offensive in diesem Jahr in 270 Minuten elf Tore erzielt. Produktiver war in der Rückrunde bisher kein Team.

Beim Siegestor in der 63. Minute kam den Dortmundern das gravierende Fehlverhalten der Leverkusener Mannschaft zupass. Nach einem zu kurzen Rückpass von Philipp Wollscheid klärte Leverkusens Keeper Bernd Leno zunächst gegen Mario Götze, ehe Robert Lewandowski den Ball ins leere Tor schob. Es war die Entscheidung in einem spektakulären Spiel mit zwei Dortmunder Toren in den ersten neun Minuten, mit dem Leverkusener Ausgleich innerhalb von vier Minuten, der 3:2-Antwort Dortmunds nur Sekunden später und einem verschossenen Penaltys des BVB wenige Minuten nach dem Siegestor.

Nürnberg mit drittem Sieg in Folge

Eine Schwalbe am ersten Februar-Wochenende erhitzte in Nürnberg die Gemüter. Keine vier Minuten waren gespielt als der Nürnberger Mike Frantz über die Füsse von Thorben Marx stolperte, der Schiedsrichter Penalty gegen Gladbach pfiff und der Belgier Timmy Simons das 1:0 für den Aussenseiter erzielte. «Als Schiedsrichter musst du total sicher sein, wenn du so früh einen Penalty pfeifst. Das ist unglaublich, das war eine Schwalbe, ganz klar», schimpfte Gladbachs Trainer Lucien Favre, nachdem er die Szene nach dem Spiel am TV gesehen hatte.

Dem frühen Rückstand lief Mönchengladbach danach ohne Erfolg hinterher. Am Ende gab es mit dem 1:2 die erste Niederlage seit neun Spielen und dem 17. November 2012 (1:2 in Stuttgart). Damit verpasste es das Team von Favre, Profit aus den Niederlagen von Schalke (1:2 gegen Greuther Fürth) und Mainz (0:3 gegen Bayern München) zu schlagen und erstmals in dieser Saison auf den 5. Platz vorzurücken. Granit Xhaka fehlte wegen einer Grippe. Er stand nicht einmal im Aufgebot von Favre. Zum Testspiel der Schweiz am nächsten Mittwoch in Griechenland wird der Basler aber anreisen.

Nürnberg - Borussia Mönchengladbach 2:1 (2:0)

37'793 Zuschauer.

Tore: 4. Simons (Foulpenalty) 1:0. 30. Pekhart 2:0. 58. Herrmann 2:1.

Bemerkung: Nürnberg mit Klose, Mönchengladbach ohne Xhaka (Grippe).

Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund 2:3 (0:2)

30'210 Zuschauer.

Tore: 3. Reus 0:1. 9. Blaszczykowski (Foulpenalty) 0:2. 58. Reinartz 1:2. 62. Reinartz 2:2. 63. Lewandowski 2:3.

Bemerkung: 70. Leno (Leverkusen) hält Foulpenalty von Blaszczykowski.

1. Bundesliga

(si)

Deine Meinung