Eishockey-WM: Bykow nicht dabei - Brunner zurück
Aktualisiert

Eishockey-WMBykow nicht dabei - Brunner zurück

Fribourgs Schillerfalter Andrej Bykow fällt für die WM aus. Er leidet an einer Gehirnerschütterung.

von
Klaus Zaugg
Andrej Bykow wird an der WM fehlen.

Andrej Bykow wird an der WM fehlen.

Der fünfache Internationale reist aus dem Trainingscamp der Nationalmannschaft ab und wird nicht mehr dabei sein, wenn sich die Schweizer am Dienstagabend wieder versammeln, um für die zwei Länderspiele gegen Tschechien abzureisen. Er leidet an einer Gehirnerschütterung.

Dafür kehrt Damien Brunner (23) am Montag aus Nordamerika zurück, wo er eine Fussverletzung therapiert hat. Nationaltrainer Sean Simpson wird nach einem Gespräch und weiteren medizinischen Untersuchungen entscheiden, ob Brunner ins Nati-Camp einrückt.

Nicht gefährdet ist der Einsatz von Rafael Diaz (24): Er hat seine leichte Gehirnerschütterung auskuriert und trainiert wieder. Um keinerlei Risiken einzugehen, ist Diaz auch für das Länderspiel gegen Russland in Rapperswil geschont worden.

Deine Meinung