Aktualisiert 20.01.2016 06:53

Zürich

Cabaret-Sterben trifft jetzt auch die Haifisch-Bar

Nach Longstreet, Falstaff und zuletzt dem King's Club schliesst mit der Haifisch-Bar im Zürcher Niederdorf wieder ein Striplokal. Anfang Februar wird dort eine Club-Location eröffnet.

von
rad

Jahrzehnte lang räkelten sich an den Stangen in der Haifisch-Bar im Zürcher Niederdorf die Tänzerinnen. Das ist jetzt vorbei. Grund dafür ist das so genannte Tänzerinnen-Statut, das der Bundesrat per Ende 2015 aufgehoben hat. Nur noch Frauen aus EU-Staaten dürfen nun in Cabarets und Strip-Clubs arbeiten.

«Bei uns müssen alle neun Tänzerinnen ausreisen. Bleiben darf keine einzige. Ich muss wohl auf Barbetrieb oder Disco umstellen, ein Cabaret ohne Tänzerinnen geht ja nicht», sagte der Haifisch-Bar-Chef Ende Dezember dem «Blick». Daraus wird nun Realität.

Vom Cabaret zur Trend-Location

Der Name Haifisch und auch der bisherige Pächter bleiben. Doch aus der Bar wird eine Lounge. «Wir wollen uns von der Haifisch-Bar als Cabaret distanzieren und uns stattdessen als neue Trend-Location etablieren», sagt Sebastian Köpe zu 20 Minuten. Der 20-Jährige übernimmt das Club-Management gemeinsam mit einem Team von Focus 24/7.

Musikalisch werden an den Wochenenden House, Hip Hop und R'n'B im Fokus stehen. Unter der Woche zeigt man sich laut Köpe offen und wird die musikalischen Fühler auch in Richtung Jazz ausstrecken.

«Lieber saubere Turnschuhe als dreckige Lederschuhe»

Bis zur Eröffnung wird einiges erneuert. Es gibt ein neues Licht- und Soundsystem, eine neue Bar und einen grösseren Tanzbereich. «Trotzdem, Gäste, die die Lokalität bereits kennen, werden keinen Schock bekommen», so Köpe. «Aber die Veränderungen werden durchaus sichtbar und hörbar sein.»

Auch wenn der Club schon allein mit einer Kapazität von rund 150 Personen exklusiv sein wird, haben sich die Zuständigen gegen ein Member-System entschieden. Daher soll ein Selector die gezielte Auswahl übernehmen. Man würde jedoch nicht nach einem bestimmten Dresscode vorgehen: «Uns ist aber jemand in sauberen Turnschuhen lieber als in dreckigen Lederschuhen», sagt Köpe.

Am Wochenende des 5. und 6. Februar wird der Haifisch Club offiziell eröffnet. Der Barbetrieb wird bereits im Laufe der ersten Februarwoche aufgenommen.

Legendäres Striplokal

Mit der Neupositionierung der Haifisch-Bar endet eine Ära. Lange galt das Cabaret als eine feste Institution im Zürcher Nachtleben. 1965 gegründet, war Captain Jo's Haifisch-Bar - nach dem damaligen Inhaber Josef «Captain Jo» Schupp benannt - eines von Zürichs bekanntesten Variétés. Nebst Stripperinnen traten immer wieder auch Unterhaltungskünstler aus aller Welt auf.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.