Netz-Störung: Cablecom-Kunden vorübergehend offline
Aktualisiert

Netz-StörungCablecom-Kunden vorübergehend offline

Der Kabelnetz-Anbieter UPC Cablecom hatte am Freitag mit technischen Problemen zu kämpfen. Eine Stunde lang fiel das Internet aus.

von
dsc

Über 500 000 Schweizer Kundinnen und Kunden von UPC Cablecom hatten am Freitagmorgen eine Stunde lang keinen Zugang zum Internet. Grund war offenbar ein Software-Fehler.

Seit 08.45 Uhr gebe es eine landesweite Störung der Internet-Dienste, bestätigte der Mediensprecher von UPC Cablecom. Auch die Unternehmens-Website war vorübergehend nicht zu erreichen. «Unsere Techniker sind mit Hochdruck an der Arbeit, um die Störung möglichst rasch zu beheben», hiess es.

Auch auf Twitter wurde der Cablecom-Ausfall thematisiert. Betroffene gaben sich Tipps, wie man trotzdem Zugriff auf das Internet erhalten könne: «falls #cablecom kunde und kein internet, einfach die google DNS server benutzen: ip: 8.8.8.8 und 8.8.4.4», rät etwa Gustavo Salami. Mehrfach wurde getwittert, dass es sich lediglich um einen Ausfall der DNS-Server handle.

Update 10.00 Uhr:

Die UPC-Cablecom-Website ist inzwischen wieder erreichbar. Auch der telefonische Kundendienst (Hotline) funktioniert. Der Cablecom-Sprecher erklärt gegenüber 20 Minuten Online, dass die technischen Probleme nach einstündigem Ausfall behoben werden konnten. Die Internet-Dienste funktionierten wieder normal. Als Auslöser für die Internet-Störung wird ein «Software-Defekt» angegeben. Die Fernseh- und Telefonie-Dienste seien nicht betroffen gewesen, sagte der Mediensprecher. (dsc/sda)

Deine Meinung