Camastral besiegt Gini

Aktualisiert

Camastral besiegt Gini

Aita Camastral (Pontresina) gewann in Splügen das SM-Duell der beiden stärksten Slalomfahrerinnen dieses Winters gegen Sandra Gini (Bivio) um 0,44 Sekunden und holte nach 2006 ihren zweiten Titel.

Bronze ging an die Walliserin Rabea Grand.

Die drei führten schon nach dem ersten Lauf das Klassement an, aber in umgekehrter Reihenfolge. Dahinter musste sich die Vorjahressiegerin Aline Bonjour mit dem 4. Platz begnügen. «Ein Meistertitel ist immer eine Ehrensache», meinte Camastral. «Und er ist Bestätigung für eine gute Saison, auch wenn die zweite Saisonhälfte nicht mehr wunschgemäss gelaufen ist. Ich bin froh, dass ich so aufhören kann.» Sandra Gini, die als einzige des aufstrebenden Slalom-Teams den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft hat, musste sich wie im Vorjahr mit der Silbermedaille begnügen.

Denise Feierabend, die kometenhaften im Weltcup aufgetaucht war (18. Rang in ihrem ersten Rennen), schied im 1. Lauf aus. Celina Hangl, eine weitere starke Newcomerin, musste wegen Verletzung auf einen Start verzichten. Und auch Lara Gut erschien entgegen einer Ankündigung nicht zum Slalom.

Das auffallendste Resultate erzielte die zweifache Super-G- Weltcupsiegerin Fabienne Suter. Mit der Startnummer 74 preschte sie auf den 12. Rang vor - mit drittbester Laufzeit im zweiten Durchgang. Schon in der FIS-Superkombination in Crans-Montana hatte die Schwyzerin mit einer Bestzeit im Slalom verblüfft. Von den Juniorinnen konnte sich die noch nicht 17-jährige Jasmin Rothmund aus Walenstadt mit einem 18. Rang am besten in Szene setzen.

Splügen. Schweizer Meisterschaften. Frauen. Slalom:

1. Aita Camastral (Pontresina) 1:37,65.

2. Sandra Gini (Bivio 0,44 zurück.

3. Rabea Grand (Leuk) 0,55.

4. Aline Bonjour (Montreux) 0,94. 5. Marianne Abderhalden (Alt St.Johann) 0,96. 6. Michaela Nösig (Ö) 1,39. 7. Pascale Berthod (St. Moritz) und Marina Nigg (Lie) je 1,58. 9. Jessica Pünchera (Pontresina) 1,65. 10. Cornelia Städler (Zernez) 1,66. 11. Verena Höllbacher (Ö) 1,68. 12. Fabienne Suter (Sattel) 2,39. 13. Andrea Dettling (Altendorf) 3,02. 14. Chemmy Alcott (Gb) 3,20. 15. Moe Hanaoke (Jap) 3,28. 16. Miriam Gmür (Amden) 3,68. 17. Steffi Horrer (Klosters) 3,84. 18. Jasmin Rothmund (Azmoos) 3,85. 19. Mizue Hoshi (Jap) 3,91. 20. Mami Sekizuka (Jap) 3,97. - Ausgeschieden u.a. Denise Feierabend (Engelberg) und Jacqueline Hangl (Samnaun).

(si)

Deine Meinung