Aktualisiert 10.10.2005 17:07

Campenadal: Perle aus dem Veneto

Die italienische Weinregion Veneto kennt man besonders wegen zwei Namen: dem weltberühmten Amarone und dem oft (zu Unrecht) geschmähten Valpolicella.

Dass daneben manch anderes Fundstück existiert, zeigen Tropfen wie der Campenadal: Vom Roten aus Bardolino wurden gerade mal 1200 Flaschen abgefüllt – 1200 Stück, die es in sich haben. Der Rotwein besteht aus 90 Prozent Corvina, wobei die Trauben vor der Verarbeitung nach klassischer Amarone-Art getrocknet wurden.

Der Ausbau erfolgte in französischen Barriques, bei der Anfüllung wurde weder geschönt noch gefiltert. Die Verwandtschaft zum Amarone zeigt der Tropfen sowohl in der kräftigen, schokoladigen Nase sowie in der cremigen, wunderbar angenehmen Struktur im Gaumen.

Kurz: eine Perle von den Gestaden des Gardasees.

(jag)

Campenadal 2003, Azienda Agricola Corte Capitani. Erhältlich für 37.50 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.