Tour de Suisse, 1. Etappe: Cancellara fuhr allen davon
Aktualisiert

Tour de Suisse, 1. EtappeCancellara fuhr allen davon

Die 73. Austragung der Tour de Suisse begann aus Schweizer Sicht verheissungsvoll. Der Berner Fabian Cancellara fuhr in der 1. Etappe, dem Einzelzeitfahren über 7,8 km von Mauren nach Ruggell, seine Gegner in Grund und Boden.

Nachdem es ihm in der bisherigen Saison nicht nach Wunsch gelaufen war, präsentierte er sich zum Auftakt der Schweizer Rundfahrt in absoluter Topform. Um 19 Sekunden verwies der 28-Jährige den tschechischen Gesamtsieger des Vorjahres, Roman Kreuziger, auf Platz 2. Dahinter folgten der Deutsche Andreas Klöden und der Amerikaner George Hincapie auf den Rängen 3 und 4.

Auf dem vorwiegend flachen Parcous in Liechtenstein gewann Cancellara mit dem horrenden Stundenmittel von 49,989 km/h. Es zeichnete sich schnell ab, dass Cancellara zu seinem ersten grossen Sieg in diesem Jahr kommen würde. Bei der Zwischenzeit-Marke nach 4,8 km lag der Schweizer bereits 11 Sekunden vor Kreuziger, 13 Sekunden vor Klöden und 16 Sekunden vor Hincapie.

Zeitfahr-Olympiasieger Cancellara feierte seinen bereits sechsten Etappensieg im Rahmen der Tour de Suisse. Erstmals hatte er 2003 in Egerkingen in einem Prolog triumphiert, 2007 gewann er sowohl den Prolog in Olten als auch das Zeitfahren in Bern, und im letzten Jahr war er in den Etappen nach Lyss und Bern erfolgreich gewesen.

Tour de Suisse. 1. Etappe, Einzelzeitfahren Mauren - Ruggell (7,8 km):

1. Fabian Cancellara (Sz) 9:21.

2. Roman Kreuziger (Tsch) 0:19 zurück.

3. Andreas Klöden (De) 0:22.

4. George Hincapie (USA) 0:24.

5. Tony Martin (De) 0:31.

6. Kim Kirchen (Lux) gleiche Zeit.

(si)

Deine Meinung