Tour de Suisse 2013: Cancellara geschlagen - Feier mit Meyer in Quinto
Aktualisiert

Tour de Suisse 2013Cancellara geschlagen - Feier mit Meyer in Quinto

Der Australier Cameron Meyer hat den Prolog der Tour de Suisse in der Leventina gewonnen. Fabian Cancellara und andere Favoriten waren nach wechselnden Windbedingungen chancenlos.

Cancellara, der Gewinner der Tour de Suisse vor vier Jahren, lag bereits bei der Zwischenzeit mit 35 Sekunden im Hintertreffen. Anders als seine Konkurrenten vermochte der Berner Zeitfahr-Olympiasieger von 2008 auf der zweiten Streckenhälfte aber Zeit wettzumachen und klassierte sich bei äusserst schwierigen Bedingungen mit 21 Sekunden Rückstand im 16. Rang.

Der Australier Cameron Meyer entschied derweil das Einzelzeitfahren über 8,1 km in Quinto vor dem Holländer Niki Terpstra und seinem Landsmann Heinrich Haussler für sich. Diese drei Fahrer gehörten zu jenen, die den Prolog in der Leventina früh in Angriff nehmen konnten. Sie profitierten dabei auf dem offenen Flughafen-Gelände in Ambri noch von Rückenwind, während die später gestarteten Profis wie Cancellara teilweise gegen starken Gegenwind anzukämpfen hatten.

Hollenstein bester Schweizer

Meyer, seines Zeichens sechsfacher Bahn-Weltmeister, setzte sich um zehn Sekunden vor dem Holländer Niki Terpstra durch. Dritter mit 14 Sekunden Rückstand wurde Meyers australischer Landsmann Heinrich Haussler, der der mit einer Wildcard ausgestatteten Westschweizer Equipe IAM bei erster Gelegenheit einen Podestplatz bescherte. Bester Schweizer wurde der Thurgauer Reto Hollenstein (ebenfalls IAM) als Sechster, Mathias Frank vom Team BMC belegte Platz 12.

77. Tour de Suisse. 1. Etappe, Einzelzeitfahren in Quinto (8,1 km):

1. Cameron Meyer (Au) 9:39.

2. Niki Terpstra (Ho) 0:10.

3. Heinrich Haussler (Au) 0:14.

4. Alex Rasmussen (Dä) 0:15.

5. Gorka Verdugo (Sp) 0:16.

6. Reto Hollenstein (Sz), gleiche Zeit.

7. Michel Koch (De) 0:18.

8. Peter Velits (Slk) 0:19.

9. Ryder Hesjedal (Ka).

10. Matteo Tossato (It), beide gleiche Zeit.

11. Giovanni Visconti (It) 0:20.

12. Mathias Frank (Sz) 0:21.

13. Cyril Lemoine (Fr) 0:22.

14. Alexander Djatschenko (Kas).

15. Philippe Gilbert (Be).

16. Fabian Cancellara (Sz), alle gleiche Zeit.

17. Arnaud Demare (Fr) 0:25.

18. Maxime Monfort (Be), gleiche Zeit.

19. Gregory Rast (Sz) 0:27.

20. Amaël Moinard (Fr), gleiche Zeit.

21. Sébastien Minard (Fr) 0:28.

22. José Ivan Gutierrez (Sp).

23. Alexandre Kristoff (No).

24. William Bonnet (Fr).

25. Michael Morkov (Dä), alle gleiche Zeit.

26. Tom Dumoulin (Ho) 0:30.

27. Georg Preidler (Ö) 0:31.

28. Jens Voigt (De).

29. Sepp Vanmarcke (Be), beide gleiche Zeit.

30. Serge Pauwel (Be) 0:32.

Ferner: 38. Michael Albasini (Sz) 0:34. 40. Peter Sagan (Slk) 0:35. 50. Martin Elmiger (Sz) 0:39. 51. Sébastien Reichenbach (Sz), gleiche Zeit. 53. Rui Costa (Por) 0:43. 73. Tejay van Garderen (USA) 0:45. 103. Michael Schär (Sz) 0:53. 112. Martin Kohler (Sz) 0:57. 129. Oliver Zaugg (Sz) 1:05. 134. Andy Schleck (Lux) 1:06. 135. Marcel Wyss (Sz) 1:07. 150. Johann Tschopp (Sz) 1:12. - 167 gestartet, 167 klassiert.

Zum Liveticker im Popup

(si)

Deine Meinung