Tour de France: Cancellara verteidigt Maillot Jaune erneut
Aktualisiert

Tour de FranceCancellara verteidigt Maillot Jaune erneut

Fabian Cancellara kann sich nach der 6. Etappe zum 21. Mal das gelbe Trikot überstreifen lassen. Es wird wohl das letzte Mal sein dieses Jahr.

von
heg

Mark Cavendish gewann die längste Etappe der diesjährigen Tour de France. Der Brite wiederholte seinen Sieg vom Vortag und setzte sich auf dem 6. Teilstück über 227,5 km von Montargis nach Gueugnon vor Tyler Farrar (USA) und Alessandro Petacchi (It) durch.

Wie schon tags zuvor machten sich wenige Minuten nach dem Start drei Ausreisser - Sebastian Lang (De), Mathieu Perget (Fr) und Ruben Perez Moreno (Sp) - auf den Weg und setzten sich vom Peloton ab. Zwischenzeitlich betrug der Vorsprung des Ausreissertrios bis zu acht Minuten, 10 Kilometer vor dem Ziel musste es sich jedoch vom Feld einholen lassen.

Die lange Flachetappe vom Freitag mit nur vier kleineren Anstiegen, dürfte vorerst die letzte Gelegenheit für die Sprinter gewesen sein, um im Ziel jubeln zu können. Die 7. Etappe führt am Samstag vom Burgund (Tournus) über 165,5 km ins französische Jura (Station Les Rousses). Eine Bergwertung der vierten Kategorie, zwei der dritten und drei der zweiten sind bestens dazu geeignet, dass es diesmal eine Ausreissergruppe bis ins Ziel schaffen könnte. Auch im Hinblick auf die Gesamtwertung könnte dieses Teilstück ein Fingerzeig sein.

Tour de France. 6. Etappe, Montargis - Gueugnon (227,5 km):

1. Mark Cavendish (Gb).

2. Tyler Farrar (USA), gleiche Zeit. 3. Alessandro Petacchi, gleiche Zeit.

Im Gesamtklassement bleibt an der Spitze alles beim Alten. Cancellara führt 20 Sekunden vor dem Briten Thomas und 39 vor dem Australier Evans.

Deine Meinung