Aktualisiert 14.06.2004 16:59

Cannabis-Konsum deutlich gestiegen

In der Schweiz ist Cannabis heute die am weitest verbreitete illegale Substanz. Der Konsum von Cannabisprodukten nahm in den vergangenen Jahren deutlich zu.

1992 waren es erst 16,3 Prozent der 15- bis 39-Jährigen, die Erfahrung mit Hasch oder Marihuana hatten. Fünf Jahre später waren es bereits 26,7 Prozent. Bei der Schweizerischen Gesundheitsbefragung vor rund zwei Jahren gaben 225.000 Personen im Alter zwischen 15 und 64 Jahren an, gegenwärtig Cannabisprodukte zu konsumieren. Dies entsprach 4,6 Prozent der Wohnbevölkerung. Die Hälfte dieser Konsumentinnen und Konsumenten nahmen Haschisch oder Marihuana einmal wöchentlich oder mehr. Zudem gaben rund 20 Prozent der 15- bis 64-Jährigen an, bereits Erfahrung mit Cannabisprodukten zu haben. Dies sind rund 950.000 Personen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.