22.05.2019 19:41

«Once Upon a Time in Hollywood»

Cannes lobt Tarantino für seinen «zartesten» Film

Am Filmfestival an der Croisette feierte der neue Film von Quentin Tarantino Weltpremiere – und die Reaktionen sind geradezu ekstatisch.

von
afa

Am Dienstag flimmerte der langersehnte neuste Streifen von Kultregisseur Quentin Tarantino (55) in Cannes zum ersten Mal über die Leinwand. Das Krimidrama «Once Upon a Time in Hollywood» spielt Ende der Sechzigerjahre und ist hochkarätig besetzt: Leonardo DiCaprio (44) spielt den ehemaligen Schauspielstar Rick, Brad Pitt (55) gibt Ricks Stunt-Double Cliff.

Die beiden haben Probleme damit, sich im neuen, sich verändernden Hollywood zu beweisen. Und dann gerät Ricks Nachbarin Sharon Tate (Margot Robbie, 28) auch noch ins Visier der berüchtigten Manson-Familie.

Die Reaktionen sprechen für sich

Der langersehnte Film scheint die Erwartungen zu übertreffen, das Publikum überschlägt sich beinahe vor Begeisterung: Wie «Hollywood Reporter» berichtet, soll es bei der Premiere in Cannes Standing Ovations gegeben haben – und das für ganze sechs Minuten.

Auf Twitter schreiben Zuschauer, was sie von «Once Upon a Time in Hollywood» halten.

«National Post»-Filmkritiker Chris Knight schreibt, dass der Film für gespaltene Gemüter sorgen werde. Auch er selbst sei hin- und hergerissen, aber die Euphorie überwiege.

«IndieWire»-Redaktorin Anne Thompson lobt den Film als Hommage an das alte Hollywood mit Cowboys und Hippies.

Jake Coyle, Filmkritiker bei «Associated Press», findet, dass Tarantino sich selbst übertroffen habe. Und: Auch Pitt und DiCaprio seien grossartig – auch wenn sie mit dem Auto durch Los Angeles fahren würden.

Die freie Journalistin Magdalena Miedl schreibt: «Es stellt sich heraus, dass es Tarantinos zartester Film ist. Wer hätte das gedacht?»

«Deadline»-Kulturjournalist Joe Utichi wünscht sich gleich einen zweiten Teil.

Der freie Filmkritiker Alex Billington muss das erst mal wirken lassen. Eines ist aber sicher: Das Finale hat ihn vom Hocker gerissen.

Lifestyle-Redaktorin Emma Stefansky von «Thrillist» findet simple Worte – sie mochte den Film sehr. Da dürften ihr wohl viele zustimmen.

Schweizer Filmfans müssen sich noch etwas gedulden – «Once Upon a Time in Hollywood» läuft am 15. August in den Deutschschweizer Kinos an.

Pünktlich zur Premiere wurde ein neuer Trailer veröffentlicht – den Clip gibts oben.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Fehler gefunden?Jetzt melden.