Kunstturn-EM: Capelli turnt sich die Top 10

Aktualisiert

Kunstturn-EMCapelli turnt sich die Top 10

Claudio Capelli verpasst an der EM in Moskau im Mehrkampf-Final als Neunter den angestrebten Diplomplatz knapp. Europameister wird der Russe David Beljawski.

Claudio Capelli kann sich im Mehrkampf-Final deutlich steigern. (Bild: Keystone)

Claudio Capelli kann sich im Mehrkampf-Final deutlich steigern. (Bild: Keystone)

Capelli trat im Vergleich zur Qualifikation am Mittwoch, in der er drei Stürze verzeichnet hatte, wie verwandelt auf. Der 26-jährige Seeländer zeigte an den sechs Geräten kaum Schwächen und zog ähnlich wie bei den Olympischen Spielen in London seine Übungen durch.

Erst an seinem letzten Gerät, am Boden, unterlief Capelli in der letzten Diagonalen ein Fehler, als er sich am Ende mit den Händen am Boden abstützen musste. Damit fiel er aus den angestrebten Diplomrängen. Am Ende belegte Capelli mit dem Gesamtskore von 84,931 Punkten den guten neunten Rang.

An der Spitze lieferten sich David Beljawski, der britische Qualifikationssieger Max Whitlock und Oleg Werniajew einen Dreikampf um Gold, den Beljawski mit 89,799 Punkten knapp vor Whitlock für sich entschied.

Moskau. Einzel-EM. Mehrkampf. Final. Männer:

1. David Beljawski (Russ) 89,799 Punkte (Boden 15,266, Pauschenpferd 14,900, Ringe 14,633, Sprung 15,400, Barren 15,000, Reck 14,600).

2. Max Whitlock (Gb) 89,106 (15,500, 15,366, 14,208, 14,433, 14,966, 14,633).

3. Oleg Werniajew (Ukr) 88,398 (14,333, 14,066, 14,733, 15,500, 15,666, 14,100).

Ferner: 9. Claudio Capelli (Sz) 84,931 (14,100, 13,833, 13,566, 14,866, 14,433, 14,133).

(si)

Deine Meinung