Cargotram-Angebot wird erweitert
Aktualisiert

Cargotram-Angebot wird erweitert

Das im April mit Erfolg in Zürich eingeführte Cargotram wird ausgebaut. Ab Januar 2004 kann das Sperrgut an vier zusätzlichen Haltestellen abgegeben werden.

Seit der Einführung der kostenlosen Sperrgutabfuhr am 15. April 2003 wurden rund 225 Tonnen Sperrgut per Cargotram entsorgt. Die Sperrgutabfuhr auf der Schiene wurde mit dem ÖV-Innovationspreis ausgezeichnet. Nach dem erfolgreichen ersten Halbjahr geht das Pilotprojekt in einen Dauerbetrieb über, wie Entsorgung & Recycling Zürich (ERZ) am Dienstag mitteilte.

Die Zahl der Haltestellen, wo Sperrgut gratis abgegeben werden kann, wird deshalb von vier auf acht verdoppelt. Ab Januar 2004 ist dies jeweils zwischen 15 und 19 Uhr an den Haltestellen Laubegg, Wollishofen, Tiefenbrunnen, Letzigrund, Wartau, Hirzenbach, Seebach und Albisrieden möglich. (sda)

Deine Meinung