«180°»: Carla Juri dreht mit Terence Hill
Aktualisiert

«180°»Carla Juri dreht mit Terence Hill

Man kennt sie aus «Stationspiraten» und «180°». Jetzt konnte die Schweizer Schauspielerin Carla Juri einen Coup landen: Sie drehte in Italien mit Leinwandheld Terence Hill.

von
Niklaus Riegg

«Als Kind habe ich mit meinem Bruder die Filme mit Terence Hill und Bud Spencer geschaut», erzählte die Tessinerin Carla Juri. Jetzt hat der Schauspiel-Shootingstar mit Ersterem einen Film gedreht. «Er wirkt etwas zerbrechlicher als früher, aber er hat noch immer die gleichen stahlblauen Augen.»

Juri übernimmt in einer Folge der Rai-Film-Reihe «L'uomo dei boschi» die weibliche Hauptrolle: «Ich spiele eine junge Mutter. Sie wird unschuldig in kriminelle Machenschaften verwickelt – und muss fliehen», erklärte Juri.

Die 25-Jährige setzt voll und ganz auf ihre Schauspielkarriere: «Momentan habe ich einen Schrank zu Hause in Ambri, in Rom wohne ich in der Jugendherberge und in Berlin und London habe ich ein Zimmer», sagte Juri gestern zu 20 Minuten. «Ich bin eigentlich immer mit dem Rucksack unterwegs.» Die Schauspielerin spricht momentan bei Castings in ganz Europa vor – um den Hill-Coup zu wiederholen oder sogar zu übertreffen. «Ich habe für einige Rollen in grossen Filmen vorgesprochen – doch ­darüber kann ich momentan noch nicht sprechen.»

Deine Meinung