Carlos Leal: Rastlos in Paris
Aktualisiert

Carlos Leal: Rastlos in Paris

«Snow White» sei Dank: Der Musiker und Schauspieler Carlos Leal (36) vertritt die Schweiz an den Filmfestspielen in Berlin. Zudem ist er für den Schweizer Filmpreis nominiert.

Gleich zweifach kam Carlos Leal vergangene Woche in die Kränze. Dank seiner Rolle in Samirs Film «Snow White» vertritt er die Schweiz im Februar an der Berlinale. Und er ist als bester Hauptdarsteller für den Schweizer Filmpreis im Rennen. «Ich war sehr überrascht – und ich bin sehr stolz auf beides», sagte Carlos auf Anfrage von 20 Minuten. Der ehemalige Sens-Unik-Sänger lebt seit mehreren Jahren in Paris und hat den Erfolg von «Snow White» nur am Rande mitbekommen. «Aber ich freue mich sehr, als Schweizer – und als Europäer – nach Berlin zu dürfen», versicherte er. «Damit habe ich nie gerechnet.»

Der Rapper und Musiker Leal ist rastlos. Soeben stand er für einen jungen französischen Regisseur vor der Kamera und drehte in New York seinen eigenen, vierten Kurzfilm. «Ich bin die ganze Zeit unterwegs», sagt Carlos. «Aber ausruhen kann ich mich dann, wenn ich tot bin.»

Claudia Schlup

Deine Meinung