Aktualisiert 15.08.2012 13:31

Kein DurstCarlsberg leidet unter miesem Sommeranfang

Das nasskalte Wetter zu Sommerbeginn hat dem Brauereiriesen Carlsberg das Geschäft vermiest. Freude macht dem Konzern allerdings der Bierabsatz in Russland.

Im laufenden Jahr will der Brauereiriese 1,32 Milliarden verdienen.

Im laufenden Jahr will der Brauereiriese 1,32 Milliarden verdienen.

Das kühle und nasse Wetter zum Sommeranfang im Westen Europas und die Finanzkrise haben dem dänischen Brauereikonzern Carlsberg das Geschäft verdorben. Das operative Ergebnis sank im zweiten Quartal um 6 Prozent auf 466 Millionen Euro.

Da der viertgrösste Braukonzern allerdings den Marktanteil auf seinem wichtigsten Markt Russland weiter ausbauen konnte, hält Carlsberg an seiner Jahresprognose fest.

Für das Gesamtjahr peile das Unternehmen ein Ergebnis auf Vorjahresniveau von 1,32 Milliarden Euro an, wie der Hersteller der gleichnamigen Marke sowie von Tuborg-Bier am Mittwoch mitteilte. Carlsberg-Aktien verloren zum Handelsstart rund drei Prozent.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.