Carlsberg punktet fern der Heimat
Aktualisiert

Carlsberg punktet fern der Heimat

Nach der Schokolade und dem Käse haben die Chinesen nun auch eine Vorliebe für das europäische Bier entdeckt: Wie der dänische Bierbrauer Carlsberg meldet, ist sein Gewinn im ersten Halbjahr unerwartet deutlich gestiegen – vor allem wegen der starken Nachfrage in Asien.

Der Betriebsgewinn (Ebit) kletterte um 31 Prozent auf 2,26 Milliarden Kronen (498 Mio. Franken). Der Umsatz stieg um 12 Prozent auf 21,5 Milliarden Kronen (4,73 Mia. Franken). Carlsberg setzte sechs Prozent mehr um. Die Tochter Tuborg steigerte dank der starken Nachfrage in Russland und der Ukraine den Verkauf um 24 Prozent.

Deine Meinung