Carlsberg schluckt Holsten
Aktualisiert

Carlsberg schluckt Holsten

Die grösste deutsche Brauerei Holsten geht an den dänischen Carlsberg-Konzern. Wie Carlsberg Deutschland am Dienstag in einer Ad-hoc-Meldung mitteilte, ist der Erwerb von über 50 Prozent der Hamburger Holsten-Brauerei sicher gestellt.

Allen Aktionären werde angeboten, die Aktien für 38 Euro pro Stückaktie zu erwerben. Carlsberg ist damit nach dem belgischen Unternehmen Interbrew (Beck's, Diebels) der zweite grosse ausländische Konzern, der auf dem deutschen Markt Fuss fassen will. Schon seit längerem hatte es Übernahmegerüchte um Holsten gegeben.

Zu Holsten gehören Marken wie Königs Pilsener, Licher, Holsten, Astra oder Kelts, aber auch alkoholfreie Getränke wie Vitamalz oder Hella. Wegen seines hohen Einweg-Anteils hatte der Konzern nach der Einführung des Dosenpfands Anfang des Jahres mit starken Absatz-Einbussen zu kämpfen. Carlsberg kündigte für den Nachmittag eine Pressekonferenz in Hamburg an. (dapd)

Deine Meinung