Aktualisiert 17.03.2009 15:48

Schwere Darmgrippe

Caron war im Spital - Davos ohne von Arx

Fribourg-Torhüter-Titan Sébastien Caron hat das Warum-up heute Vormittag nach einer Viertelstunde abgebrochen, um im Spital einen Spezialisten zu konsultieren: Der Kanadier leidet an einer schweren Darmgrippe.
Doch auch Davos hat gewichtige Absenzen.

von
Klaus Zaugg

Damit ist sein Einsatz heute Abend gegen den HC Davos nach wie vor ungewiss - und wenn er spielt, wird er nicht in bester physischer Verfassung sein. Sicher ist, dass der kanadische Stürmer Marc Chouinard heute sein Comeback gibt - er hat seit dem 25. September nicht mehr gespielt.

Fribourg mit vier ausländischen Stürmern?

Kann Caron nicht eingesetzt werden, wird Trainer Serge Pelletier mit vier ausländischen Stürmern spielen: Mit Chouinard, Mark Mowers, Kirby Law und Laurent Meunier. Spielt Caron, wird Meunier auf der Tribüne sitzen. Verteidigungsminister Shawn Heins sitzt heute seine letzten Sperre ab und leidet ebenfalls an einer Margen-Darm-Grippe.

Davos ohne Josef Marha, Niederreiter und Jan von Arx

Der HC Davos muss heute in Freiburg auf zwei Stammspieler verzichten: Die Verletzung von Verteidiger Jan von Arx (welcher Art diese Verletzung ist, wird offiziell nicht gesagt) lässt einen Einsatz nicht zu. Der tschechische Stürmer Josef Marha leidet an einer Magen-Darm-Grippe. Beide sind in Davos geblieben und reisen nicht nach Freiburg. Ebenfalls nicht dabei ist heute Supertalent Nino Niederreiter (17), der bei seinem NLA-Debut gegen Lugano gleich ein Assist gebucht hatte. Er leidet ebenfalls an einer Magen-Darm-Grippe.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.