Doping: CAS reduziert Sperre gegen Langlauf-Trainer Hoch
Aktualisiert

DopingCAS reduziert Sperre gegen Langlauf-Trainer Hoch

Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne hat die lebenslange Sperre der FIS gegen den Emil Hoch, den ehemaligen Trainer der österreichischen Langläufer, auf 15 Jahre reduziert.

Das Gericht bestätigte, dass der Liechtensteiner eine entscheidende Rolle im Doping-Skandal der ÖSV-Langläufer und Biathleten bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin spielte. Die CAS-Richter kamen allerdings zur Einsicht, dass Hoch nicht alleiniger Drahtzieher und Hauptverantwortlicher war und verkürzten die Sperre beginnend mit dem 18. September 2007.

(si)

Deine Meinung