Cashgate: Kundenwerbung mit Hochwasser

Aktualisiert

Cashgate: Kundenwerbung mit Hochwasser

Zu einem 4 Prozent tieferen Zinssatz als üblich bietet der Finanzdienstleister Cashgate Kredite für die vom Hochwasser Betroffenen an.

Der Dachverband Schuldensanierung verlangt «Stopp der Aktion». «Wir finden diese Aktion bedenklich», schreibt Jürg Gschwend vom Dachverband Schuldenberatung mit Sitz in Aarau am Dienstag in einer Mitteilung. Die Cashgate nutze das tragische Unwetter, um Werbung und Geschäfte in eigener Sache zu betreiben.» Zudem entspreche die Soforthilfe zu günstigen Konditionen nicht der Wahrheit.

Unwettergeschädigte Personen, die mangels rascher Versicherungsleistungen in finanzielle Not geraten, hätten Anspruch auf Leistungen von der Sozialhilfe, sagte Gschwend auf Anfrage. Diese Regelung sei in den Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe festgeschrieben.

Raiffeisen überlegt sich ähnliches Modell

Die Aargauer Kantonalbank ist schon vor Jahren aus dem Kleinkreditgeschäft ausgestiegen. Das Kleinkreditgeschäft sei nicht sehr sympathisch, sagte Rudolf Hochreutener, stellvertretender Direktionspräsident, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. «Wir suchen die Auseinandersetzung mit Verschuldeten nicht.»

Anders die Raiffeisen Gruppe: Auch sie überlegt sich ein ähnliches Angebot für Hochwasser-Betroffene, wie es Cashgate hat. Definitiv entschieden werde noch diese Woche, sagte Franz Würth, Mediensprecher der Gruppe.

Das Angebot der Cashgate ist seit Dienstagmorgen im Internet. «Schon ein gutes Dutzend Leute aus den betroffenen Kantonen haben Kredit- und Leasinganträge gestellt», sagte die Marketing-Leiterin Elke Zappe. Eine Person habe gar einen Kredit zum normalen Zinssatz beantragt, weil sie vom Hochwasser kaum geschädigt worden sei.

Überhaupt seien die Reaktionen auf die Aktion sehr positiv. In diesem Sinne hätten auch Fahrzeughändler reagiert. Rund 150 Fahrzeughändler vertreiben Dienstleistungen von Cashgate. Vom beantragten Stopp der Aktion durch den Dachverband Schuldensanierung wusste Elke Zappe noch nichts.

Unter der Federführung der Zürcher Kantonalbank hatten vier Kantonalbanken und die Bankengruppe Valiant Ende Juni 2005 Cashgate für Konsumkreditfinanzierungen gegründet.

(sda)

Deine Meinung