Aktualisiert 14.06.2005 21:11

Casino Zürich AG: Neuer Anlauf für ein Stadtcasino

In der alten Börse beim Zürcher Paradeplatz ist ein Stadtcasino geplant. Eine grosse Bedrohung für die Konkurrenz in Baden – falls die Lizenz erteilt wird.

Bei der Vergabe der Casino-Lizenzen ist Zürich 2001 leer ausgegangen. «Völlig unverständlich» findet Fernando Mutti von der Casino Zürich AG. Schliesslich sei Zürich als grösster und wichtigster Wirtschaftsraum der Schweiz prädestiniert für eine Spielbank.

Nun will die Firma erneut ihr Glück versuchen und bei der Eidgenössischen Spielbankenkommission ein Gesuch um eine B-Konzession einreichen. Im Unterschied zur A-Konzession dürfen statt über 300 nur 150 Spielautomaten aufgestellt werden. Zudem ist die Einsatzlimite tiefer angesetzt und die Anzahl Tischspielarten auf drei beschränkt. Die Räumlichkeiten, das ehemalige Restaurant Börse am Bleicherweg, hat die Firma bereits angemietet. Ob das Casino zustande kommt, wird 2007 entschieden. Eröffnung wäre dann laut Mutti 2008.

Gar nicht erfreut über die Pläne der Zürcher ist die Konkurrenz. Grand-Casino- Baden-CEO Detlef Brose: «Wir müssten mit starken Umsatzeinbussen rechnen und im schlimmsten Fall sogar den Betrieb verkleinern.» Wohlwollend blickt der Stadtrat dem Projekt entgegen: «Ein Casino ist ganz im Sinn der Stadt», sagt Sven Frauenfelder vom Präsidialdepartement.

Alexandra Roder

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.