Geneva Open - Casper Ruud gewinnt das Sandturnier in Genf
Publiziert

Geneva OpenCasper Ruud gewinnt das Sandturnier in Genf

Der Norweger Casper Ruud schlägt im Final des Geneva Open den Kanadier Denis Shapovalov 7:6, 6:4. Damit siegt der Mann, der Schweiz-Schreck Pablo Andujar im Halbfinal besiegte.

von
Erik Hasselberg
Spielt sich in Genf zum Sieg: Casper Ruud.

Spielt sich in Genf zum Sieg: Casper Ruud.

AFP

Darum gehts

  • Mit dem Final zwischen Casper Ruud und Denis Shapovalov ging das Geneva Open zu Ende.

  • Mit einem 7:6, 6:4 sichert sich Casper Ruud den Sieg.

  • Es ist der zweite Turniersieg des Norwegers.

Ein Break in der gesamten Partie reichte Casper Ruud zum Gewinn seines zweiten Titels auf der ATP-Tour. Im Final des Geneva Open schlägt der Norweger Denis Shapovalov 7:6, 6:4. Der Kanadier seinerseits konnte sich im gesamten Match keine einzige Breakchance erspielen.

Den ersten Satz hatte sich Ruud noch im Tiebreak gesichert. Shapovalov leistete jedoch starke Gegenwehr und machte zunächst vier Satzbälle des Norwegers zunichte. Doch beim fünften Matchball war es dann Shapovalov, der einen Volley ins Netz setzte und seinem Gegner so den Satz schenkte.

Im zweiten Satz sahen dann die wenigen Zuschauerinnen und Zuschauer in Genf im fünften Game die ersten Breakbälle – für Ruud. Doch erneut konnte die Weltnummer 21 ihre ersten Chancen nicht nutzen. Wieder ist es erst die fünfte Möglichkeit, bei der Ruud den Service des Gegners durchbricht. Es reicht, um den Titel in Genf zu gewinnen. Damit gewann der Mann das Geneva Open, der Schweiz-Schreck Pablo Andujar im Halbfinal besiegte. So scheiterten sowohl Federer sowie Stricker an Andujar.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

16 Kommentare