Aktualisiert 30.03.2014 19:22

Red Bull SKiLLSCaviezel und Feierabend gewinnen!

Die Schweizer Skifahrer zeigen den amtierenden Olympiasiegern den Meister aller Pisten.

Red Bull SKiLLS bleibt auch bei der dritten Austragung in Schweizer Hand: Bei den Herren siegt Mauro Caviezel vor Gilles Roulin, bei den Damen Denise Feierabend vor Wendy Holdener.

Klingende Namen und erfolgreiche Weltcup-Fahrer wie Matthias Mayer (Abfahrtsolympiasieger), Patrick Küng (Lauberhornsieger), Didier Defago oder Christof Innerhofer hatten mit dem anspruchsvollen Kurs so ihre liebe Mühe, blieben zurück oder schieden gar aus. Einzig Weltcup-Gesamtsiegerin Tina Maze schaffte es mit Platz 3 auf das Podest.

Herren-Champion Mauro Caviezel war schon vor dem Rennen als Siegeranwärter für das Red Bull SKiLLS gehandelt worden, tat er doch einen Griff in die Trickkiste: „Ich werde Frauenski anschnallen", verriet Mauro unmittelbar vor dem Start. Ein taktisch geschickter Schachzug, der zum Erfolg führte. „Das ist mal ein cooler Abschluss einer Rennsaison", so der 25-jährige B-Kader-Fahrer von Swiss Ski. Offenbar erfreut sich der Bündner einer ausgezeichneten Spätform, holte er sich doch vor zehn Tagen den Sieg im Super-G der Schweizer Meisterschaft.

Bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer stand der Spass bei Red Bull SKiLLS auf der selben Stufe wie der sportliche Erfolg. Aber wie anstrengend der Run mit den vier Disziplinen auf der Silvano-Beltrametti-Weltcuppiste war, zeigte sich bei jedem Fahrer deutlich. „Das war extrem anstrengend. Da bist du schon nach dem Slalom ziemlich ‚blau' und musst noch eine Abfahrt und viele Riesenslalomtore fahren – ziemlich heavy", rang Siegerin Denise Feierabend im Ziel nach Luft.

Ergebnis Herren

1.) Caviezel Mauro (SUI) 1:15.20

2.) Roulin Gilles (SUI) 1:15.50

3.) Tumler Thomas (SUI) 1:15.69

Ergebnis Damen

1.) Feierabend Denise (SUII) 1:19.80

2.) Holdener Wendy (SUI) 1:20.36

3.) Tina Maze (SLO) 1:21.14

Alle Zeiten von Red Bull SKiLLS 2014 findest du hier

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.