Eishockey: CEO Schlatter verlässt Langnau
Aktualisiert

EishockeyCEO Schlatter verlässt Langnau

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Machtwechsel bei den SCL Tigers ist vollzogen. Der zusammen mit Präsident Hans Grunder arg in die Kritik geratene CEO Heinz Schlatter räumt per Ende August seinen Posten.

«Es ist genug geredet worden, jetzt müssen Taten folgen. Ich beginne damit», liess sich Schlatter im Communiqué zitieren. Der 48- jährige Schlatter stand knapp zwei Jahre an der Spitze der Langnauer Geschäftsführung.

Der Verein «Rettet den Tiger» wird heute (Freitag) darüber orientieren, ob er die Verantwortung über den Emmentaler NLA-Klub übernimmt. Steigt die Gruppe um den designierten SCL-Präsidenten Peter Jakob wie allgemein erwartet ein, hätte Schlatter seinen Job ohnehin aufgeben müssen.

(si)

Deine Meinung