Sponsored: Chäsgätschäder muss in Ruhe brutzeln
Aktualisiert

SponsoredChäsgätschäder muss in Ruhe brutzeln

Was im ersten Moment tönt wie ein Zungenbrecher, den man Kindern und Deutschen gerne beibringt, ist in Wahrheit eine zünftige Traditionsspeise.

Hoch über St. Antönien findet Zucco seine Zutaten.

Chäsgätschäder – das ist ein zünftiger Zungenbrecher und eine zünftige Spezialität aus dem Prättigau. Ernst, der das Berghaus Sulzfluh in St. Antönien führt, weiss genau, wie man sie zubereitet, und bringt das auch Claudio bei. Unter der fachkundigen Anleitung des Hausherrn gibt er zunächst Butter in eine Bratpfanne und schwitzt dann Zwiebeln an, bis sie glasig sind. In der zweiten Etappe kommt in Würfel geschnittenes Brot in die Pfanne. Sobald dieses ein wenig Farbe hat, folgen Alpkäse aus der direkten Umgebung, Milch und Rahm. Wichtig: das Chäsgätschäder nicht ständig umrühren, sondern in Ruhe brutzeln lassen. Dazu passt wie bei den Maluns hausgemachtes Apfelmus.

Mach jetzt mit bei unserem Wettbewerb und mit etwas Glück gewinnst du eine Alpkuh-Patenschaft im Wert von CHF 500.00

Was die Patenschaft umfasst:

- 10 kg Alpkäse

- ein Besuch der Prättigauer Alpkuh auf der Alp (in Begleitung von Bauer oder Bäuerin)

- Eine Übernachtung für eine Person mit Verpflegung (Nachtessen, Frühstück und Zwischenverpflegung)

- Patenschafts-Urkunde mit Foto der Kuh

Lass dir den kulinarischen Höhenflug nicht entgehen und reserviere jetzt deinen Tisch für dich und deine Liebsten in der «Ustaria da Zucco».

«Ustaria da Zucco» vom 21. - 23. März 2019 im Fischers Fritz in Zürich Wollishofen. Jetzt Tisch reservieren unter 044 480 13 40

Highlight

Von Fanas aufs Eggli

Rot ist sie. Und klein. Die Luftseilbahn Fanas-Eggli bringt Sie in ein aussichtsreiches Wandergebiet. Die Fernsicht können Sie auch bestens auf der Terrasse des Bergrestaurants geniessen.

Geheimtipp

Alpkuh-Patenschaft

Wer Kindern nicht länger erklären mag, dass Milch und Käse definitiv nicht von den Grossverteilern stammen, ist mit einer Alpkuh-Patenschaft bestimmt nicht auf dem Holzweg.

Übernachtungstipp

Zeitbett in der Heinzenkapelle

Einfach luxuriös: Sie übernachten vor einem Heustall in einem Himmelbett. Sie übernachten draussen, aber dennoch mit einem Dach über dem Kopf. Und das Bauernfrühstück gibt's in einem Korb.

Chäsgätschäder-Rezept und drei Tipps zum Prättigau findest du hier.

Teilnahmeschluss Wettbewerb: 06. März 2019

Teilnahmebedingungen: Der Preis kann weder umgetauscht noch in bar ausbezahlt werden. Der Preis ist nicht übertragbar. Der Preis darf nicht verkauft werden. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich bin damit einverstanden, dass Tamedia AG meine Daten für Marketingzwecke verwendet und zu Marketingzwecken an Gruppengesellschaften und den Sponsor des Gewinns weitergeben darf. Der Betriebssystem-Anbieter ist weder Gesprächspartner noch Sponsor und trägt keine Verantwortung für die Wettbewerbsgewinne.

Diesen Beitrag erstellte Commercial Publishing Tamedia in Zusammenarbeit mit Graubünden Ferien.

Deine Meinung